PARA-TT: Gold und Silber für Borussen bei Slovenia Open

Thomas Schmidberger und Valentin Baus haben beim top besetzten Weltranglistenturnier im slowenischen Lasko zwei Medaillen gewonnen. Gemeinsam gewannen die beiden Spieler der Düsseldorfer Borussia bei den Slovenia Open Gold im Team, Schmidberger holte sich zudem Silber im Einzel.

Düsseldorfs Mannschaftsmeister 2019 triumphierten in der Wettkampfklasse 5 im Finale gegen die chinesische Spitzenmannschaft Cao Ningning (WK 5, Weltranglisten-1.), Zhan Dashun (WK 5, 14) und Shi Yanping (WK 4, 9) mit 2:0 und holten sich Gold. Zuvor hatten Schmidberger und Baus das französische Trio Maxime Thomas (WK 4, 4), Alexandre Delarque (WK 4, 13) und Nicolas Savant-Aira (WK 5, 9) sowie das starke türkische Duo Ali Öztürk (WK 5, 3) und Hamza Caliskan (WK 5, 12) ausgeschaltet und sich den Titel verdient.

Im Einzel marschierten Schmidberger (WK 3) und Baus (WK 5) im Gleichschritt bis in das Viertelfinale, doch dann war für Baus Schluss. Er unterlag in einem umkämpften Match dem Weltranglisten-7. Jack Hunter Spivey (GBR) mit 10:12, 11:8, 11:5, 6:11 und 5:11.

Schmidberger hingegen zog weiter, schlug Sylvain Noel (FRA, WR: 22) und Baek Youngbok (KOR, 18) und erreichte das Finale. Dort traf der Weltranglistenerste auf Feng Panfeng, der punktgleich mit dem Deutschen an der Spitze des Rankings steht. Zunächst sah alles nach einem Sieg des Chinesen aus, der mit 2:0 Sätzen (11:2, 12:10) in Führung ging. Doch der Borusse gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich in die Partie zurück. Der 27-Jährige glich aus (11:9, 12:10), doch im Entscheidungssatz hatte Feng die Nase wieder vorne (11:6) und sicherte sich den Titel, Silber ging an Schmidberger. 

Alle Ergebnisse finden Sie auf der Website des Para-Weltverbandes IPTTC.

 

Quelle: Borussia Düsseldorf

Foto: Hannes Doesseler