TTBL: Sathiyan Gnanasekaran unterschreibt in Grünwettersbach

Mit der Verpflichtung des Inders Sathiyan Gnanasekaran hat der ASV Grünwettersbach seinen TTBL-Kader für die kommende Saison komplett. Neben Gnanasekaran werden Bojan Tokic, Ricardo Walther und Dang Qiu 2018/19 für die Badener aufschlagen.

Damit steht auch fest, dass Publikumsliebling Masataka Morizono und der Engländer Samuel Walker nicht mehr dabei sein werden. 

Für den 25-jährigen Gnanasekaran brachte das Jahr 2017 den internationalen Durchbruch. Im Januar noch auf Position 111 der Weltrangliste geführt, kletterte der Inder inzwischen auf Platz 50. Sein herausragender Erfolg war der Sieg bei den Spanish Open in Almeria. Grünwettersbachs exotische Neuerwerbung will sich mit den Top 50 nicht zufriedengeben Er peilt nun die Top 20 an, so sein ehrgeiziges Ziel.  

Gnanasekaran gilt als Doppel-Spezialist (Doppel-Weltrangliste Platz 19) - international tritt er recht erfolgreich mit dem bekannteren, aber im ITTF-Ranking hinter ihm eingestuften Bergneustädter Inder Kamal Sharath Achanta auf. Nun, Doppel wird ab der kommenden Saison in der TTBL endlich wieder gespielt, doch auch im Einzel dürfte der Rechtshänder eine Verstärkung sein. Ob er allerdings Morizono adäquat ersetzen kann, ist fraglich. Dafür hat der ASV künftig mit ihm, Tokic und Walther gleich drei Akteure, die der Spitzenposition im Team würdig sind.  

Der derzeit ranghöchste indische Nationalspieler hat zuletzt für den polnischen Superligisten Zooleszcz Gwiazda aufgeschlagen. Er ist am Wetterbach kein Unbekannter. In den vergangenen zwei Jahren trainierte er häufig am KITT (Karlsruhe Institute of Table Tennis) unter ASV-Trainer Rade Markovic, der Gnanasekaran sehr genau unter die Lupe nehmen konnte. 

Markovic ist von dem Neuzugang überzeugt: „Mit Sathi“ konnten wir einen Spieler verpflichten, der im vergangenen Jahr konstant gute Leistungen gezeigt hat und auch in der TTBL für jeden Gegner gefährlich sein kann.“

 

Text & Foto: Dr. Stephan Roscher