ITTF WORLD TOUR: Top-Besetzung bei den Austrian Open

Nach den Swedish Open letzte Woche in Stockholm und dem 9. Bundesliga-Spieltag am Wochenende ist die internationale Tischtennis-Szene schon wieder auf der World Tour im Einsatz. Seit Dienstag werden in der Linzer TipsArena die Austrian Open 2018 gespielt.

Das hochkarätig besetzte Turnier der Platinum-Kategorie ist mit insgesamt 251.000 US-Dollar dotiert. Waren die Swedish Open mit 76 der besten 100 Tischtennisspieler schon hochrangig besetzt, so wird das in Österreich nochmals getoppt. Alle Spieler der Top 30 der Welt und 85 der Top 100 haben gemeldet. Topgesetzt ist Branchenprimus Fan Zhendong (China), der gerade erst in Schweden triumphiert hat. Ihm folgen auf der Setzliste Fans Finalgegner von Stockholm, Xu Xin, Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Lin Gaoyuan und Ma Long. Als Grundlage für die Einstufungen diente die Oktober-Weltrangliste.

Bei den Damen führen drei Chinesinnen die Setzliste an – Zhu Yuling an Position eins, Ding Ning an zwei und Liu Shiwen an drei. Keine deutsche Teilnehmerin ist gesetzt, wohl aber die für Österreich startende Pfälzerin Amelie Solja als „Lokalmatadorin“, die wir – trotz Weltranglistenplatz 89 – auf Position 16 der Setzliste finden.

Der DTTB schickt ein 18-köpfiges Aufgebot ins Rennen, sieben Damen und elf Herren, gesetzt sind aber nur die beiden Topstars Boll und Ovtcharov.

Am Dienstag und Mittwoch steht die Qualifikation auf dem Programm, die nicht in Gruppen, sondern im K.o.-System gespielt wird. Von Donnerstag bis Sonntag werden die Hauptrunden ausgetragen. Für manchen geht es in Linz, wo viele Weltranglistenpunkte vergeben werden, um die letzte Chance, sich für die mit 1.000.000 US-Dollar dotierten Grand Finals im koreanischen Incheon zu qualifizieren (13.-16. Dezember).


DAS DEUTSCHE AUFGEBOT BEI DEN AUSTRIAN OPEN (6.11.-11.11.) 

Damen: Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg/Polen), Kristin Lang (SV DJK Kolbermoor), Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Nina Mittelham (TTC berlin eastside), Petrissa Solja (TSV Langstadt), Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor). 

Herren: Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Nils Hohmeier (TuS Celle), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg/Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach). 


Seamaster 2018 Austrian Open auf der Webseite der ITTF 


Text: Dr. Stephan Roscher

Foto: ITTF