FINAL FOUR DAMEN: eastside mit dem fünften Pokalsieg in Serie

Alles beim Alten: Wenn Titel zu vergeben sind, ruft in Deutschland nur der ttc berlin eastside laut und vernehmlich „Hier!“. Der Triple-Sieger gewann das Endspiel des Pokal-Final-Four gegen den TuS Bad Driburg mit 3:1 und sicherte sich zum fünften Mal in Folge den Cup.

Um 15.45 Uhr war in der Swiss Life Hall zu Hannover vor knapp 500 Fans die Entscheidung gefallen. Zwar hatte der Bundesliga-Tabellenvierte den Hauptstädterinnen eine bärenstarke Nina Mittelham entgegenzusetzen, die die Weltranglisten-20. Georgina Pota bezwang, doch die übrigen Spielerinnen des Außenseiters konnten auf diesem Level nicht mithalten. Sarah de Nutte musste der 38-jährigen Honkong-Chinesin Tie Yana und später auch Pota gratulieren, Nesthäkchen Sophia Klee war von Shan Xiaona mit ihrem Kurznoppen-Penholder-Spiel noch überfordert.  

ttc berlin eastside – TuS Bad Driburg 3:1 

Georgina Pota – Nina Mittelham 1:3 (7:11, 8:11, 11:7, 7:11)

Tie Yana – Sarah de Nutte 3:0 (11:5, 11:7, 12:10)

Shan Xiaona – Sophia Klee 3:0 (11:9, 11:1, 11:5)

Georgina Pota – Sarah de Nutte 3:1 (11:4, 11:8, 8:11, 11:8)

 

Text & Fotos (2): Dr. Stephan Roscher