PARA TABLE TENNIS: Ibrahim Hamato - Tischtennis spielen ohne Arme

Ibrahim Hamato - Nothing is Impossible - Tischtennis ohne Arme - Tischtennis mit dem Mund

Motto "Nothing is Impossible"

Bei den Weltmeisterschaften 2014 in Tokio konnte man einen ganz besonderen Sportler kennen lernen.

Ibrahim Hamato spielt Tischtennis nicht mit den Händen, sondern hält den Schläger mit dem Mund fest. Der Ägypter hat seit einem Unfall im Alter von 10 Jahren keine Arme mehr. Doch er liebte Tischtennis - und liebt es immer noch.

Drei Jahre nach seinem Unfall versuchte er wieder Tischtennis zu spielen, indem er sich den Schläger in die Achselhöhle klemmte. Doch dies funktionierte nicht gut.

Nachdem er verschiedene andere Möglichkeiten versucht hatte, fand er sein Glück beim Spielen mit dem Mund.


Bei der WM in Japan, bei der Hamato durch eine Einladung von ITTF Präsident Adham Sharara vor Ort war, bekam er die Möglichkeit u.a. mit Weltstars wie Vladimir Samsonov, Jun Mizutani oder den chinesischen Topstars Ma Long und Wang Hao zu spielen. Dabei konnte Hamato die Profispieler mehrfach überraschen, nicht nur mit seiner Art Aufschläge zu machen, sondern durch tolle Ballwechsel, in denen er nicht nur ankommende Topspins blockte oder sogar aus der Halbdistanz offensiv retournierte, sondern auch selber zu teilweise harten Angriffen überging.

Ibrahim Hamato sagt selber über sich: "Die beiden tollsten Dinge in meinem Leben sind vor allem meine Frau, die mir alles bedeutet und natürlich Tischtennis, wo ich meine größten Erfolge erzielen kann und mich über jeden Punkt freue, den ich gewinnen kann."

Er freue sich sehr über die Einladung von Herrn Sharara und betrachte es als große Belohnung, den besten Spielern der Welt in Tokio zuschauen zu dürfen, teilte der außergewöhnliche Tischtennis-Spieler mit. Darüber hinaus hofft Hamato, dass sein Beispiel den Menschen zeigt, dass nichts unmöglich ist, wenn man hart arbeitet.

Hamato ist der Ansicht, dass es in Ägypten viele talentierte Spieler im Bereich des Para-TT gibt, die auch in der Lage sind bei den Paralympics Medaillen zu gewinnen. Allerdings bemängelt er, dass sie nicht dieselben Trainingsmöglichkeiten haben wie Europäer und Asiaten, sonst wären noch bessere Resultate möglich.

Der Weltranglisten-Zweite Ma Long (China) war sehr erstaunt: "Er spielt wirklich gut, ich konnte es kaum glauben!"

So sah das auch Japans Weltranglisten-Neunter Jun Mizutani: "Ja, er spielt tatsächlich sehr stark, unglaublich und das mit dem Mund!"

Beeindruckt zeigte sich auch Europas spielende Legende Vladimir Samsonov (Weißrussland): "Ich bin wirklich froh, Ibrahim kennen gelernt zu haben und mit ihm gespielt zu haben. Fantastisch!"

 

 

Auch im Internet konnte Ibrahim Hamato zahlreiche Fans gewinnen. Die positiven Statements aus aller Welt überschlagen sich. Ein Auszug:

"Dieser Held kann Topspins von Weltklassespielern besser retournieren als 80% meiner Vereinskameraden es könnten und die sind nicht körperlich beeinträchtigt. Er ist für mich ein King!"

"Was für eine Inspiration dieser Gentleman ist! Und was für ein Sport Tischtennis ist!"

"Respekt! Ich bin überrascht wie gut er ist!"

"Wow, er ist wirklich richtig gut. Sehr inspirierend!"

"Beeindruckend das zu sehen!"

"Wow, Respekt, Mann, Respekt!"

"Ich liebe diesen Sport und wenn ich jemanden wie ihn sehe, macht mich das glücklich. Der Willensstärke von Menschen ist so groß. Ich bewundere diesen Mann!

"So eine Inspiration! Er motiviert mich, noch härter zu arbeiten, um auch mir selber zu zeigen, dass nichts unmöglich ist."

"Wow, beeindruckend. Tischtennis ist wirklich für jeden etwas!"

"Tiefer Respekt! Ein wahrer Pharao!"

"Ich habe geweint, als ich dieses Video gesehen habe. Respekt an Ibrahim!"