DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN: NDM 2013 nach Bamberg vergeben

Nationale Elite zu Gast in Oberfranken

Wie der Deutsche Tischtennis-Bund am Mittwoch bekannt gab, wird die Bamberger Stechert-Arena Schauplatz der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2013 sein. Das Turnier wird vom 1. bis 3. März ausgetragen.

Bereits im März 2011 fanden im „Wohnzimmer“ des deutschen Basketball-Meisters Brose Baskets Bamberg die NDM statt, bei denen sich Bastian Steger, dem ein Jahr später in Berlin die Titelverteidigung glückte, und Zhenqi Barthel die Einzeltitel sicherten.

 

Es war eine tolle Veranstaltung damals in Oberfranken, die auch beim Publikum richtig gut ankam, bestens organisiert vom Bayerischen Tischtennis-Verband und dem DTTB – alles Argumente, die für die Neuauflage an selber Stelle sprachen.

Für die Bamberger ist Top-Tischtennis mittlerweile fast schon Alltag, wurde in der modernen Multifunktionshalle doch auch das TTBL-Finale um die nationale Mannschaftsmeisterschaft zwischen Borussia Düsseldorf und dem 1. FC Saarbrücken TT im Mai dieses Jahres ausgetragen.

Für zwei chancenreiche „Lokalmatadore“ ist gesorgt. So möchte der Oberviechtacher „Basti“ Steger natürlich zu gerne an dem Ort, an dem er zum ersten Mal das Meisterpodest bestieg, das Triple schaffen. Sollte allerdings Timo Boll, der in den letzten beiden Jahren auf den Start verzichtete, dabei sein – und die Veranstalter hoffen natürlich auf den ehemaligen Weltranglistenersten als Zugpferd – wird es für Steger sicher alles andere als leicht, erneut den Pokal zu erringen. Auch ein Dimitrij Ovtcharov könnte bei der Titelvergabe ein wichtiges Wörtchen mitreden. Das Bamberger Publikum jedenfalls wird erneut hinter dem sympathischen Saarbrücker Bundesligaprofi stehen, den es als „ihren Mann“ betrachtet.

Und dann wäre da noch die 19-jährige Jungnationalspielerin Sabine Winter, die in Berlin 2012 immerhin bereits das Finale erreichte. Die aussichtsreiche Medaillenanwärterin spielt ab der kommenden Saison für den bayrischen Bundesliga-Aufsteiger SV DJK Kolbermoor, zuvor stand sie beim TSV Schwabhausen unter Vertrag. Ihr kompromissloses Offensivspiel begeisterte die Fans aus Bamberg und Umgebung schon 2011.


Wenn die Brose Baskets in Bamberg auftreten, ist die Arena fast immer mit rund 7.000 Menschen restlos gefüllt. Ganz so viele werden es im März 2013 nicht werden, der DTTB rechnet aber mit insgesamt mehr als 4.000 Tischtennis-Enthusiasten. DTTB-Präsident Thomas Weikert strahlt schon jetzt Begeisterung aus: „Wir freuen uns, in Bamberg wieder mit offenen Armen empfangen zu werden.“ Und Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf stellt fest: „Die Deutschen Meisterschaften sind ein großes Turnier mit starker nationaler Konkurrenz. Es geht um wichtige Titel. Hier haben alle Spieler die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen.“