ITTF WORLD TOUR: U21-Titel für Anders Lind und Saki Shibata

Bei den Croatia Open sind die ersten Titel vergeben worden. Der künftige Grenzauer Anders Lind sowie Saki Shibata sicherten sich Gold in den U21-Wettbewerben. Im Herren-Turnier haben Ricardo Walther und Benedikt Duda Medaillen sicher.

Der 19-jährige Däne Lind besiegte in einem packenden Junioren-Finale den Jülicher Aliaksandr Khanin (Weißrusland) in fünf Sätzen. Die 21-jährige Japanerin Shibata, die zurzeit im U21-Bereich fast alles abräumt, was möglich ist und auch im Frauen-Wettbewerb unter den besten Vier steht, gab ihrer Landsfrau Odo Satsuki im Endspiel in vier engen Sätzen das Nachsehen.

Der topgesetzte Ricardo Walther steht im Halbfinale des World-Tour-Events der Challenge-Kategorie. Der Grünwerttersbacher TTBL-Profi schlug am Donnerstag zunächst Hung Tzu-Hsiang (Taiwan) mit 4:1 und anschließend Bad Königshofend Japanedr Mizuki Oikawa, ebenfalls in vier Sätzen. In der Runde der letzten Vier heißt sein Gegner Can Akkuzu. Der 20-jährige Franzose aus dem Ochsenhausener Liebherr Masters College, aktuell beim französischen Champions-Ligisten AS Pontoise Cergy unter Vetrag, schaltete im Achtelfinale Kilian Ort (4:1) sowie im Viertelfinale den Finnen Benedek Olah (4:3) aus.

Der an zwei gesetzte Benedikt Duda ist in der unteren Hälfte des Tableaus durch zwei 4:3-Siege – gewonnen wurde gegen den Franzosen Antoine Hachard sowie den Ex-Grenzauer Kenji Matsudaira (Japan) – in den Medaillenrängen gelandet. Im Halbfinale trifft der Bergneustädter am Samstag auf den 38-jährigen griechischen Defensivkünstler Panagiotis Gionis, bis zur Saison 2015/16 bei Borussia Düsseldorf unter Vertrag.

Bei den Damen müssen die eastside-Asse Georgina Pota und Matilda Ekholm die Heimreise ohne Medaille antreten, allerdings nur im Einzel. Im Doppel nämlich steht die ungarisch-schwedische Kombination im Finale. Dort trifft man mit den japanischen Abwehrspielerinnen Honoka Hashimoto/Hitomi Sato auf eines der weltbesten Duos. Im Einzel kam es zum direkten Duell. Pota schaltete Ekholm in einem Siebensatz-Krimi aus (11:8, 11:2, 7:11, 5:11, 7:11, 13:11, 13:11), um im Viertelfinale dann an der Rumänin Elizabeta Samara in sechs Durchgängen zu scheitern. Samara und die 54-jährige luxemburgische Materialkünstlerin Ni Xia Lian bestreiten das eine Halbfinale, die Japanerinnen Saki Shibata und Hitomi Sato das andere.

Im Herren-Doppel spielen die Ungarn Nandor Ecseki (TTC OE Bad Homburg)/Adam Szudi (BV Borussia Dortmund) am letzten Turniertag gegen die Taiwan-Chinesen Peng Wang-Wei/Sun Chia-Hung um Gold. Das DTTB-Duo Benedikt Duda/Ricardo Walther war ins Halbfinale vorgestoßen, hatte dort aber mit 1:3 gegen die beiden Asiaten das Nachsehen.  

Croatia Open auf der Webseite der ITTF


Text & Fotos (3): Dr. Stephan Roscher