ITTF WORLD TOUR: Alle Borussen in Katar am Start

Unmittelbar nach den jeweiligen nationalen Meisterschaften, bei denen Düsseldorfer Spieler drei Titel gewonnen haben, trifft sich der komplette Borussia-Kader in Doha, um bei den Qatar Open Akzente zu setzen. Källberg und Fegerl sind gut in die Qualifikation gestartet.

Timo Boll und Co. starten beim ersten Platinum Turnier der World Tour in diesem Jahr. Das mit einem Gesamtpreisgeld von 235.000 US-Dollar dotierte Turnier ist traditionell stark besetzt, auch China schickt mit Fan Zhendong, Xu Xin und Lin Gaoyuan drei ihrer insgesamt vier unter den Top 10 der Welt platzierten Athleten.

Folglich ist aus dem Kreis der Borussen nur der Weltranglisten-Erste und in Berlin frisch gekürte Deutsche Meister Boll für das Hauptfeld gesetzt und greift erst am Donnerstag ins Geschehen ein, während Kristian Karlsson, Anton Källberg und Stefan Fegerl bereits am Dienstag in die zweitägige Qualifikation müssen. Lediglich Karlsson könnte noch in das Hauptfeld rutschen, wenn nach dem deutschen Dimitrij Ovtcharov ein weiterer Top-Spieler seine Teilnahme absagt. Für die Setzung in Qatar war die Februar-Ausgabe der Weltrangliste ausschlaggebend, weshalb Boll dort „nur“ von Position zwei ins Rennen geht.  

Die Platinum Turniere der World Tour zeichnen sich vor allem durch ein höheres Preisgeld und mehr Weltranglisten-Punkte aus, was die Veranstaltungen vor allem für die Top-Spieler attraktiv macht. Das nächste Turnier dieser Kategorie findet bereits in zwei Wochen in Deutschland statt. Die German Open in Bremen dauern vom 20.-25. März.  

Alle weiteren Informationen zum Turnier, die Auslosung, Ergebnisse und Livestreams finden sich auf http://www.ITTF.com

Update 23.00 Uhr (Roscher): Anton Källberg hat gute Karten für den Gruppensíeg. Er konnte sein erstes Gruppenmatch gegen Lam Siu Hang (Hongkong) nach 0:3-Satzrückstand noch mit 4:3 gewinnen. Anschließend zeigte der junge Schwede "Underdog" Abdulrahman Al-Naggar (Katar) die Grenzen auf (4:0). Morgen muss er noch gegen einen weiteren Spieler aus Katar gewinnen, um Gruppe 34 als Erster zu beenden. Stefan Fegerl besiegte in Gruppe 25 den Italiener Leonardo Mutti (ehemals 1. FC Saarbrücken TT II) mit 4:1. Kristian Karlsson unterlag dagegen dem Taiwan-Chinesen Lin Yun-Ju mit 2:4 (5:11, 5:11, 7:11, 11:4, 11:5, 11:13).


Quelle: Presseerklärung Borussia Düsseldorf (Marcel Piwolinski)

Redaktion & Foto: Dr. Stephan Roscher