TTBL: Düsseldorf verlängert Vertrag von Anton Källberg

Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat am Dienstag eine weitere Personalie bekannt gegeben. Der Vertrag mit dem jüngsten Spieler des Borussia-Kaders, dem 20-jährigen Schweden Anton Källberg, wurde um zwei Jahre verlängert.

Bis einschließlich der Saison 2019/20 wird Källberg nun mindestens in Düsseldorf aufschlagen. Sein Klub bezeichnet das jahrelang im Ochsenhausener Liebherr Masters College ausgebildete Toptalent als Juwel. 

Zwei Tage nach dem zwölften Bundesligasieg der Rheinländer in dieser Saison – Werder Bremen wurde mit 3:0 geschlagen –, setzte der frühere Jugend-Europameister seine Unterschrift unter den neuen, bis 30. Juni 2020 laufenden Vertrag. Damit hat Düsseldorf seine personellen Planungen für die kommende Spielzeit abgeschlossen und geht mit Boll, Karlsson, Assar und Källberg an den Start.

Källberg war im Sommer 2016 vom damaligen Ligakonkurrenten TTC Hagen an den Rhein gewechselt. Er gewann seitdem bereits drei Titel (2x Pokal, 1x Deutsche Meisterschaft) mit der Borussia und stand mit Deutschlands Renommierklub im Champions League Finale. Mit einer 12:5-Bilanz in der TTBL einem 5:3 in Europas Königsklasse hat der aktuelle Weltranglisten-57. großen Anteil an der erfolgreichen Saison seines Klubs. Seine Gesamtbilanz in zwei Jahren Düsseldorf ist ebenfalls hoch positiv und beläuft sich auf 35:15. Sie unterstreicht, welchen Wert Borussias „Nesthäkchen“ bereits heute für sein Team hat.

"Ich habe meinen Vertrag bei der Borussia verlängert, weil ich es liebe, für diesen Klub zu spielen. Danny Heister, das Team, die Fans, die Mitarbeiter - alles passt so fantastisch, dass ich mich hier unglaublich wohl fühle", sagt Källberg. "Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeit, zwei weitere Jahre für die Borussia spielen zu dürfen. Und ich hoffe, dass ich mich stetig weiterentwickeln werde und den Verein in der Zukunft noch besser machen kann." 

Borussia-Trainer Danny Heister gibt zu Protokoll: "Es macht mir Freude, Anton täglich im Training zu erleben, zu sehen, wie er sich reinhängt und verbessern möchte. Ich möchte ihm helfen, das große Potenzial, das in ihm steckt, herauszubilden und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten auszuprägen. Obwohl er noch so jung ist, ist er aus unserem Team nicht mehr wegzudenken." 

Manager Andreas Preuß unterstreicht: "Anton ist eines der größten Talente Europas. Er entwickelt sich unter unserem Cheftrainer Danny Heister stetig weiter und zeigt mit seinen herausragenden Leistungen für unseren Verein, wie wertvoll er schon jetzt für uns ist. Anton spielt eine zentrale Rolle in unserer Zukunftsplanung.“ 

Text & Fotos (2): Dr. Stephan Roscher