1. FC Saarbrücken TT verpflichtet Shootingstar Darko Jorgic

Der slowenische Nationalspieler Darko Jorgic, der aktuell im Dress des TSV Bad Königshofen für Furore sorgt, wird ab der Saison 2018/2019 das Trikot des FCS-TT tragen. Der 19-Jährige unterschrieb einen Vertrag für die nächsten beiden Spielzeiten.

„Ich bin sehr glücklich bei so einem großen Verein den nächsten Schritt zu machen“, so Jorgic. „Ich möchte wie auch schon in dieser Saison mein Maximum geben und mich weiter verbessern, um mit dem FCS einen Titel zu holen!“  

Darko Jorgic hat in der Hinrunde der TTBL-Saison 2017/2018 besonders durch seine Siege gegen Topspieler wie Kristian Karlsson, Jonathan Groth und Omar Assar auf sich aufmerksam gemacht. Ebenso unvergessen natürlich sein Sieg gegen die aktuelle Nummer 1 der Welt, Dimitrij Ovtcharov, im Halbfinale der Team-EM 2017. 

Erwin Berg, sportlicher Leiter des 1. FC Saarbrücken Tischtennis, freut sich sehr auf den Neuzugang: „Darko hat extrem viel Potential und wir hoffen, dass er sich bei uns noch einmal weiterentwickeln kann – er ist auf dem besten Wege ein europäischer Spitzenspieler zu werden!“ 

Jorgic gehört im Bereich der U21 europaweit sicher zu den größten Hoffnungsträgern. Er passt in das Konzept des FCS und soll auch nach Ablauf der zwei Jahre langfristig an den Verein gebunden werden.


Text: Pressemitteilung des 1. FC Saarbrücken TT

Foto: 1. FC Saarbrücken TT

Redaktion: Dr. Stephan Roscher


Nachtrag 1 (09.01.2017): Die Saarbrücker Zeitung berichtet aktuell über die Personalpolitik beim Vize-Pokalsieger, bei dem erst Patrick Franziska und Darko Jorgic für die kommende Saison fix sind. Dort ist zu lesen:

"Beim FCS wird Patrick Baum gehen, mit ihm wird nicht verhandelt, erzählte der sportliche Leiter Erwin Berg. Nach der Verlängerung von Patrick Franziska sollen in den nächsten Wochen die Weichen gestellt werden, ob Bojan Tokic und Tiago Apolonia bleiben. Der Portugiese machte in Neu-Ulm Werbung für sich, siegte zwei Mal und schlug sich gegen Boll prima. Dem Vernehmen nach soll jetzt noch ein Chinese kommen. Gegen Boll helfen halt nur schwere Geschütze."


Nachtrag 2 (11.01.2017): Der TSV Bad Königshofen äußert sich in der Presse negativ über die Art der Bekanntgabe des Wechsels, siehe u.a.: http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/sport/exklusiv/bad-koenigshofens-darko-jorgic-geht;art148019,3122862