DONIC Tischausstatter der German Open - Warten auf China und Japan

Es ist der letzte Höhepunkt dieses Tischtennis-Jahres und nach der WM in Düsseldorf das zweite Highlight in 2017 auf deutschem Boden: Die German Open, die vom 7. bis 12. November in Magdeburg stattfinden. Am Start sein wird auch DONIC-Star Dimitrij Ovtcharov.

Die German Open waren von der Besetzung her in den letzten Jahren oftmals so etwas wie eine kleine Weltmeisterschaft. Nur fünf Turniere im Rahmen der World Tour sind als Platinum Event eingestuft, davon nur zwei in Europa: die Austrian Open und die German Open. Beiden Veranstaltungen gemeinsam ist, dass sie in puncto Preisgeld, Organisation und Spielbedingungen allerhöchstes Niveau garantieren: 210.000 US-Dollar Preisgeld, eine herausragende Organisation und perfekte Spielbedingungen sollen dafür sorgen, dass die Top-Stars auch in Magdeburg antreten. Zu diesem Zweck wird, wie auch schon bei den Austrian Open in Linz, in der Magdeburger GETEC-Arena auf DONIC Delhi 25 Tischen gespielt. 

Offizieller Meldeschluss ist erst der 8. Oktober, klar ist aber schon, dass DONIC-Stars wie Dimitrij Ovtcharov, Patrick Baum und Li Ping (Qatar) am Start sein werden. Aus Südkorea, Taiwan, Schweden und diversen anderen Nationen liegen bereits Meldungen vor, und in diesen Fällen kommt jeweils die absolute Elite. Lee Sang Su und Jeoung Young Sik aus Korea, Chuang Chi-Yuan und Chen Chien-An aus Taiwan, Kristian Karlsson, Pär Gerell und Anton Källberg aus Schweden – die Liste ist jetzt schon lang und gespickt mit imposanten Namen, doch sie wird noch beeindruckender werden, denn noch halten sich Japan und China offen, wen sie nach Magdeburg schicken. Keine Frage, dass auch diese beiden Top-Nationen hochkarätige Vertreter melden werden, und schon jetzt können sich die Fans freuen: Es wird der letzte Höhepunkt dieses Tischtennis-Jahres, und DONIC bittet zu Tisch.

Text & Logo: DONIC