Pokal-Final Four 2017/18 wieder in Neu-Ulm

Fast alle hatten damit gerechnet, nun ist es offiziell: Zum dritten Mal in Folge wird das Liebherr Pokal-Finale in der Neu-Ulmer ratiopharm arena ausgetragen. Gespielt wird am 6. Januar 2018. Ab sofort sind Tickets für das Final Four im Vorverkauf erhältlich.

Als Titelverteidiger geht Borussia Düsseldorf in den Wettbewerb – im Finale der Vorsaison setzten sich die Rheinländer gegen den 1. FC Saarbrücken-TT vor mehr als 3.000 Zuschauern klar mit 3:0 durch. Düsseldorf, Fulda-Maberzell und Saarbrücken zählen natürlich erneut zum Favoritenkreis für den ersten in der neuen Saison zu vergebenden Titel.

Doch diesmal will auch Lokalmatador TTF Liebherr Ochsenhausen, nach zwei unglücklich verpassten Teilnahmen in Folge, bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden. Doch zunächst einmal müssen die Oberschwaben, seit Jahren nicht gerade mit Losglück gesegnet, am 29. August die Achtelfinalhürde in Grenzau überspringen. Sollte es gelingen, ist auch noch ein Viertelfinalmatch siegreich zu gestalten, erst dann ist man beim Final Four dabei. Der Weg nach Neu-Ulm ist in jedem Fall weit, auch wenn die TTF nur 30 Kilometer von der ratiopharm arena entfernt residieren.

TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle gibt zur Entscheidung für Neu-Ulm zu Protokoll: „Bereits in den letzten beiden Jahren bot die ratiopharm arena die ideale Kulisse für das Final-Four-Turnier. Wir freuen uns daher sehr, mit dem Liebherr Pokal-Finale dort wieder Gast sein zu dürfen.“

Am letzten August-Wochenende (26./27.) beginnt der diesjährige Cup-Wettbewerb mit den Vorrundengruppen. Die Zweit- und Drittligisten spielen in vier Gruppen an unterschiedlichen Orten um den Einzug in die K.-O.-Runde. Es folgen die Achtelfinals zwischen dem 29. August und dem 1. Oktober mit Freilosen für die beiden Finalisten der Vorsaison. Die übrigen acht TTBL-Klubs greifen in dieser Runde in den Kampf um die begehrte Trophäe ein. Die Viertelfinals schließlich werden zwischen dem 17. Oktober und dem 6. November ausgetragen. Danach hat sich die Spreu endgültig vom Weizen getrennt.

Ticketvorverkauf ab sofort

Tickets für das Liebherr Pokal-Finale am 6. Januar sind ab sofort erhältlich und kosten in der günstigsten Kategorie 15 € (ermäßigt 13 €). Für Gruppen und Vereine gibt es auch dieses Mal wieder das günstige Gruppenticket zum Sonderpreis von 11,90 € ab 10 Tickets. Familien profitieren zudem vom attraktiven Familienticket.

Bestellt werden können die Tickets entweder im Online-Shop unter http://www.adticket.de/Liebherr-Pokal-Finale.html, telefonisch unter 0180 – 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) oder bei einer der bundesweit über 2.800 Vorverkaufsstellen. Über folgenden Link kann man die Vorverkaufsstellen seiner Umgebung finden: http://www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html.



Text & Foto: Dr. Stephan Roscher

Quelle: TTBL Sport GmbH