WM 2017: Ovtcharov und Boll mit günstigen Setzpositionen

Die deutschen Topstars Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sind bei der WM in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) erwartungsgemäß unter den besten Zehn gesetzt. Wie der Weltverband ITTF mitteilte, ist Ovtcharov an Position fünf notiert, Boll ist die Nummer acht.

Der Weltranglisten-Fünfte Dimitrij Ovtcharov, der – gegen seinen Wunsch – vom DTTB nicht für das Doppel nominiert wurde, setzt sich keine spezielle Platzierung zum Ziel, sondern will einfach schauen, was möglich ist. „Dima“ ist dennoch optimistisch, dass er etwas reißen kann: "Ich möchte einfach mein bestes Tischtennis spielen. Wenn ich das schaffe, kann ich im Turnier weit kommen."

Die beiden Branchenführer aus dem Reich der Mitte führen die Setzlisten an, Ma Long bei den Herren und Ding Ning bei den Damen. Da Han Ying und Shan Xiaona nicht startberechtigt sind, ist die 23-jährige Pfälzerin Petrissa Solja (ttc berlin eastside) an Position 14 die bestgesetzte Spielerin des DTTB.


Das deutsche Aufgebot im Überblick

Herren-Einzel: Dimitrij Ovtcharov (Nr. 5), Timo Boll (Nr. 8), Bastian Steger (Bremen/Nr. 22), Ruwen Filus (Fulda/Nr. 26), Patrick Franziska (Saarbrücken/Nr. 38), Ricardo Walther (Bergneustadt/Nr. 40).

Damen-Einzel:Petrissa Solja (Nr. 14), Sabine Winter (Kolbermoor/Nr. 26), Kristin Silbereisen (Kolbermoor/Nr. 38).

Herren-Doppel: Franziska/Jonathan Groth (Dänemark/Nr. 2), Filus/Walther (Nr. 11), Boll/Ma Long (Nr. 17).

Damen-Doppel: Solja/Winter (Nr. 10), Chantal Mantz/Wan Yuan (Berlin/Bingen/Nr. 15), Nina Mittelham (Bad Driburg)/Silbereisen (Nr. 16).

Mixed: Steffen Mengel (Bergneustadt)/Silbereisen (Nr. 9), Benedikt Duda (Bergneustadt)/Winter (Nr. 26).

 

Zur kompletten Setzliste


Text: Dr. Stephan Roscher

Foto: ITTF